Datenschutzerklärung

 

Stand: Mai 2018

Wir freuen uns sehr über das durch Ihren Besuch auf unserer Webseite zum Ausdruck gebrachte Interesse an unserem Verein.

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dieser Webseite durch das Deutsche Maritime Zentrum e.V. (nachfolgend „DMZ“). 

Das DMZ nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, beispielsweise Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, stets konform mit den Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und in Übereinstimmung mit den für unseren Verein geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Bitte bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Dritte ist daher nicht realisierbar.

 

A.)     Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Deutsches Maritimes Zentrum e.V.

Hermann-Blohm-Str. 3

20457 Hamburg

Telefon: +49 1590 189 1835

E-Mail: info@dmz-maritim.de

 

B.)     Allgemeines zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung dieser Webseite

1.)        Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Personenbezogene Daten sind beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer.

Die Nutzung des allgemein zugänglichen Bereichs unserer Webseite erfolgt grundsätzlich anonym. Wenn Sie einen Zugang zu unserem Mitgliederbereich haben, werden die dafür bei uns gespeicherten Daten zur Verwaltung und Betreuung Ihrer Mitgliedschaft verarbeitet. Sie können sich diese Daten im eingeloggten Zustand jederzeit anzeigen lassen.

 

2.)        Zugriffsdaten

Während eines Besuchs der Webseite www.dmz-maritim.de erhebt der Provider der Seiten automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • • Browsertyp/Browserversion
  • • verwendetes Betriebssystem
  • • Referrer URL
  • • Hostname des zugreifenden Rechners
  • • Uhrzeit der Serveranfrage

 

Die oben genannten Daten können nicht einzelnen Personen zugeordnet werden. Ebenso wird eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen nicht vorgenommen. Wir behalten uns jedoch vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f). Wir löschen die in den Server Log-Files gespeicherten Daten nach 7 Tagen.

 

C.)     Nutzung des Kontaktformulars und Kontaktaufnahme via E-Mail

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über ein Kontaktformular mit uns in Verbindung zu treten. Sie haben auch die Möglichkeit, uns via E-Mail zu kontaktieren. 

1.)        Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie in das Kontaktformular eingeben, werden an uns übermittelt und wir speichern diese. Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für unsere interne Verwendung und für eigene Zwecke verarbeitet. 

Sobald Sie Ihre Anfrage über das Kontaktformular an uns übermitteln wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Nutzung des Kontaktformulars gespeichert. 

Nehmen Sie via E-Mail Kontakt mit uns auf, speichern und verarbeiten wir die uns mit Ihrer E-Mail übertragenen persönlichen Daten.

Die von Ihnen im Kontaktformular oder Ihrer E-Mail zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, verwenden wir in diesem Falle zur Abwicklung der Kommunikation mit Ihnen. Die personenbezogenen Daten, die während des Absendevorgangs verarbeitet werden, verwenden wir, um einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und der Sicherung unserer informationstechnischen Systeme.

Bei der Kontaktaufnahme per Kontaktformular oder via E-Mail verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

2.)        Empfänger personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder der Strafverfolgung dient. 


3.)        Speicherung und Löschung von personenbezogenen Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie für den vorstehend beschriebenen Zweck nicht mehr benötigen werden. Bei Verwendung des Kontaktformulars und der Kontaktaufnahme per E-Mail geschieht dies, sobald Ihr aus der Kontaktaufnahme folgendes Anliegen beendet, d.h. abschließend geklärt ist. 

Die Daten, die für den Absendevorgang verarbeitet werden, löschen wir innerhalb von 30 Tagen.

 

D.)     Mitgliederberatung und -betreuung

Wir betreuen und beraten unsere Mitglieder im Rahmen der satzungsgemäßen Aufgaben.

 

1.)        Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlage  

Die Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben bedarf der Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Mitglieder. Dies betrifft in der Regel Kontaktdaten zur Klärung Ihres Anliegens. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

2.)        Empfänger personenbezogener Daten

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn Sie haben hierin eingewilligt. Für die Bereitstellung und Wartung unserer Hard- und Software sowie die Datenträgervernichtung sind wir jedoch auf den Einsatz von technischen Dienstleistern angewiesen, die wir über eine Auftragsverarbeitung auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

 

3.)        Speicherung und Löschung von personenbezogenen Daten

Wir speichern personenbezogene Daten für die Dauer der Mitgliedschaft, um eine konsistente Beratung sowie die Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben gewährleisten zu können. Personenbezogene Daten von ausgeschiedenen Mitgliedern werden grundsätzlich gelöscht, es sei denn wir sind aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten zu einer Speicherung verpflichtet.

 

E.)      Cookies

Für unseren Internetauftritt nutzen wir Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Webseite von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Mithilfe von Cookies verbessern wir den Komfort und die Qualität unserer Services, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung des Angebotes des DMZ ist als Gast auch ohne Cookies möglich. Sie können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen Ihres Browsers jederzeit von der Festplatte Ihres Rechners löschen. Bei der Nutzung des Angebotes des DMZ ohne Cookies sind die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit eingeschränkt. Der Log-in in den Mitgliederbereich und die Nutzung des Extranets sind ohne Cookies nicht möglich.

Eine Erhebung oder Speicherung personenbezogener Daten in Cookies findet in diesem Zusammenhang durch uns nicht statt. Wir setzen auch keine Techniken ein, die durch Cookies anfallende Informationen mit Nutzerdaten verbinden.

 

F.)      Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Wir bewahren Ihre persönlichen Daten nur so lange auf, wie wir diese zur Erfüllung der in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecken benötigen, es sei denn, eine längere Aufbewahrungsfrist ist zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung oder gesetzlich erforderlich. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

 

G.)     Ihre Rechte 

Die DSGVO stattet Sie, als betroffene Person, mit den nachfolgend aufgezählten Rechten gegenüber uns als für die Datenverarbeitung Verantwortlicher aus:

Ihnen stehen nach der DSGVO die folgenden Rechte uns gegenüber zu:

  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Bearbeitung Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Unterrichtung Art. 19 DSGVO
  •  Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch
  • Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 

Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung und weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. www.deutsches-maritimes-zentrum.de

Möchten Sie den Gesetzestext der DSGVO zu den vorstehenden Rechten nachlesen, um sich genauer zu informieren können Sie diesem [http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1  folgen.

 

H.)     Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

Dieses Recht folgt aus Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Dieser Link http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&rid=1

führt Sie direkt zum Gesetzestext der DSGVO.

 

I.)       Gesonderter Hinweis zum Widerspruchsrecht des Betroffenen Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

J.)       Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die gemäß Art. 55 DSGVO zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg, Tel.: 040 / 428 54 – 4040, Fax: 040 / 428 54 – 4000, E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de,https://datenschutz-hamburg.de/.

 

K.)     Bei weiteren Fragen zum Datenschutz

Sollten Sie weitere Fragen zum Datenschutz und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich jederzeit per E-Mail an info@dmz-maritim.de richten. Ihre Fragen können Sie auch – unter der Verwendung der eingangs genannten Kontaktinformationen – schriftlich oder telefonisch an uns richten.